China: Boll und seine Mannschaft gleichen im Halbfinal-Rückspiel aus!

Nachdem Timo Boll mit seiner chinesischen Wahlmannschaft Zhejiang im Halbfinal-Hinspiel knapp mit 2:3 gegen das Team Shandong Luneng verloren hat, folgte nun ein ebenfalls knapper 3:2 Sieg im Rückspiel des Halbfinales der chinesischen Tischtennis-Superliga. Damit ist die Entscheidung, wer ins Finale einziehen wird, erst einmal vertagt worden. Am Mittwoch folgt nun die dritte und entscheidende Partie.

Bei seinem Rückspiel war Timo Boll trotz 1:1 Bilanz mit sich zufrieden. Während er gegen den Südkoreaner Joo Se Hyuk mit 3:2 gewann, musst er sich erneut (seinem nun schon Angstgegner) Zhang Jike mit 2:3 geschlagen geben.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.