Chinesen Limitierung bei Olympia

Die Vormachtstellung der Chinesen soll bei der Olympia zukünftig gebrochen werden. Die Lösung dafür: die Chinesen Limitierung! Nein, so drastisch ist es natürlich nicht, aber die Regelung, dass ab sofort am olympischen Einzel-Turnier nur noch maximal zwei Tischtennis-Profis pro Nation teilnehmen dürfen, trifft vor allem die Chinesen. Zuletzt hatten sie nämlich 2008 in Peking alle sechs Einzel-Medaillen bei Damen und Herren gewonnen.

Ursprünglich traf der Vorschlag bei den Verantwortlichen aus dem „Reich der Mitte“ nicht auf sonderlich viel Gegenliebe und hatten die Änderung vehement abgelehnt. Bei der letztendlichen Abstimmung vor einigen Tagen stimmte China dann seltsamerweise doch für den Plan des ITTF-Präsidenten Adham Sharara (Kanada).

Quelel: sueddeutsche

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.