Sunday, September 15th, 2019

Dimitrij Ovtcharov gewinnt die German Open 2014

0

In einem Herzschlagfinale setzte sich Dimitrij Ovtcharov gegen Jun Mizutani knapp mit 4:3 (9,-5,-9,5,-6,2,9) durch. Nach 2012 sichert sich der 25-jährige Europameister nun schon zum zweiten Mal den German Open-Titel. In einer mitreißenden Partie hätte am Ende durchaus Mizutani als Sieger von der Platte gehen können. Dazu Ovtcharov: „Mizutani war sehr gut auf mich vorbereitet. Er ist heute über sich hinausgewachsen. So gut wie heute habe ich ihn noch nie erlebt.“

Das Ovtcharov im Finale übrigens nicht auf den topgesetzten Chinesen Wang Hao traf, lag am „Boll-Bezwinger“ Steffen Mengel. Dieser besiegte den achtfachen Weltmeister im Achtelfinale mit 4:3 (8,-11,-8,10,-4,10,6). Mengel zeigte bei den German Open eine beachtliche Leistung und musste sich erst im Halbfinale Jun Mizutani mit 0:4 (-7,-5,-7,-2) geschlagen geben.

Timo Boll musste seine German Open-Teilnahme kurzfristig wegen Rückenbeschwerden absagen.

Auch bei den Damen gab es eine deutsche German Open-Gewinnerin. Shan Xiaona, Deutsche Meisterin, EM-Zweite und Team-Europameisterin gewann ihren ersten World-Tour-Titel. Im Gegensatz zu Ovtcharov gestaltete Xiaona ihr Match aber nach dem ersten Satz sehr souverän. Am Ende stand ein 4:0 (16,3,4,5) über die topgesetzte koreanische Abwehrspielerin Seo Hyowon.

Alle Spiele können unter: http://www.ittf.com/itTV/ nachgeschaut werden.


Weitere ähnliche Beiträge im Tischtennis Magazin

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!