Guter Einstand für die deutschen Teams bei der Mannschafts-WM

Die Männer und die Frauen gewannen ihr erstes Spiel souverän mit 3:0 bei der Mannschafts-WM in Moskau.

Die deutschen Tischtennis Herren rund um Timo Boll gewannen gegen den EM-Zweiten Dänemark mit 3:0 ihr erstes von insgesamt fünf Gruppenspielen (Timo Boll – Finn Tugwell 3:0 (4,10,6), Dimitrij Ovtcharov – Christian Kongsgaard 3:1 (-8,7,7,4), Christian Süß – Morten Rasmussen 3:2 (3,-9,7,-10,5)). So meinte Timo Boll nach der Partie:

„So ein Auftaktspiel ist nie ganz angenehm. Auch wenn wir vorher ja schon in dieser Halle trainiert haben, ist es im Spiel immer noch etwas anders. Man muss seinen Rhythmus finden und die Übersicht im Spiel. Das ist mir heute gut gelungen.“

Und auch die deutschen Tischtennis Damen konnten sich durchsetzen. 3:0 (Kristin Silbereisen – Ariel Hsing 3:1 (5,-5,4,5), Elke Schall – Natalie Sun 3:0 (9,7,5), Wu Jiaduo – Zhang Lily 3:0 (4,4,4)) lautet der Endstand gegen die USA.

Zwar spielten beide Teams nicht in Bestbesetzung (so fehlte bei Dänemark beispielsweise Superstar Michael Maze, bei den USA Gao Jun), dennoch ist so ein guter Einstand sehr wichtig um gut in das Turnier zu kommen. Für die Herren geht es am Montag ab 14.30 Uhr deutscher Zeit gegen Spanien weiter, die deutschen Damen müssen Morgen um acht Uhr deutscher Zeit gegen einen der stärksten Gegner der Gruppe antreten: der zweifache Mannschaftseuropameister aus den Niederlanden.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, Weltmeisterschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.