Sunday, September 15th, 2019

Mannschafts-WM: TT-Damen scheitern im Halbfinale

0

Mannschafts-WM: TT-Damen scheitern im Halbfinale
Die ganz große Sensation gelang den deutschen Tischtennis-Damen bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft 2010 in Moskau dann doch nicht. Im Halbfinale scheiterten sie klar mit 0:3 an Singapur.

Zwar waren die Sätze im Halbfinale etwas knapper, als die deutschen Damen-Mannschaft noch in der Vorrunde auf Singapur traf und dort ebenfalls mit 0:3, aber ohne Satzgewinn verlor, ein Sieg war in dieser Partie dennoch nicht drin. Während Jiaduo Wu lediglich im ersten Satz gegen die Weltranglistenzweite Feng Tianwei eine Chance auf einen Satzgewinn hatte, war zumindestens die Partie Kristin Silbereisen gegen Yuegu Wang richtig knapp. Trotz einer 9:6-Führung im fünften und damit entscheidenden Durchgang, konnte die Deutsche ihr Spiel aber auch nicht gewinnen. Im letzten Spiel „zerlegte“ Beibei Sun die noch junge Sabine Winter.

Die gezeigte Leistung in allen Ehren, die Partie zeigte aber, dass der Vergleich mit den asiatischen Topteams noch nicht möglich ist. Dies ist auch Bundestrainer Jörg Bitzigeio klar, der gegenüber tischtennis.de folgendermaßen die Leistung beurteilte.

Die Bronzemedaille bedeutet nicht, dass wir die anderen europäischen Nationen überholt haben. Viele europäische Teams spielen auf einem ähnlichen Niveau.

Über die Distanz zu China brauchen wir gar nicht nachzudenken, auch nicht zu den anderen asiatischen Spitzenteams. Die Chinesen haben uns den Rat gegeben, erst einmal die europäischen Teams zu schlagen, dann an Asien mit Hongkong und Japan zu denken. Einen Schritt nach dem anderen.

Jeder muss verstehen, dass nur harte, konzentrierte Arbeit der Schlüssel zum Erfolg ist. Alle haben hier über ihrem eigentlichen Maximum gespielt und auch am Rande der Box Maximales geleistet. Wir hatten Glück bei knappen Spielständen und auch ein bisschen bei der Auslosung. Für diese Medaille ist viel zusammengekommen.

Dennoch sollte man die hervorragende Leistung der deutschen Tischtennis-Damen natürlich auch nicht zu sehr schmälern. Immerhin war der Gewinn der Bronze-Medaille die erste WM-Mannschaftsmedaille seit 1997 in Manchester. Deshalb gratulieren auch wir zum Gewinn der Bronze-Medaille und freuen uns nun schon auf das Halbfinale der Herren, das heute Abend um 17:30 Uhr beginnt.


Singapur – Deutschland 3:0
Tianwei Feng – Jiaduo Wu 3:0 (17:15, 11:5, 11:7)
Yuegu Wang – Kristin Silbereisen 3:2 (11:5, 6:11, 11:3, 8:11, 13:11)
Beibei Sun – Sabine Winter 3:0 (11:7, 11:1, 11:4)


Weitere ähnliche Beiträge im Tischtennis Magazin

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!