Team-WM Dortmund: Deutsche Teams behalten weiße Weste

Auch am zweiten Spieltag der Team-Weltmeisterschaft in Dortmund haben die deutschen Damen, wie auch die deutschen Herren ihre weiße Weste gewahrt. Im Gegensatz zu gestern, war aber zumindestens bei den Damen zittern angesagt. In einem packenden 3:2 Krimi gegen Spanien machten sie einen großen Schritt Richtung Achtelfinale. Ob man sogar als Gruppenerster in die Runde der besten Acht einzieht, das entscheidet sich möglicherweise am morgigen Dienstag um 16:00 Uhr. Dann geht es nämlich gegen die bisher ebenfalls ungeschlagenen Japanerinnen. Das letzte Spiel der Vorrunde ist dann am Mittwoch gegen Serbien.

Völlig souverän hingegen war die deutsche Herren-Nationalmannschaft bei ihrem 3:0 Erfolg über Singapur. Lediglich zwei Sätze gaben die Deutschen gegen den immerhin Neunten der Team-Weltrangliste ab. Morgen treffen Boll und Co um 19:00 Uhr auf Portugal. Zwar ist dies die Neuauflage des EM-Halbfinals von Danzig, da Portugal aber ohne den verletzten Spitzenspieler Tiago Apolonia antritt, könnte dies eine ähnlich klare Angelegenheit werden, wie die bisherigen drei Spiele.

Dieser Beitrag wurde unter Weltmeisterschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.