TT-EM: Deutsche Herren schon im Viertelfinale

Schon nach zwei erfolgreich bestrittenen Spielen bei der Europameisterschaft 2009 in Stuttgart stehen die deutschen Männer im Viertelfinale.

Nach dem 3:1 Sieg gegen Frankreich schlug das DTTB-Team auch die „B-Mannschaft“ der Dänen souverän mit 3:0. Durch das zeitgleiche 3:0 von Frankreich gegen Spanien kann Deutschland schon jetzt nicht mehr von einem der ersten beiden Plätzen in der Gruppe A verdrängt werden und steht damit sicher im Viertelfinale.

Zum ersten Mal bei dieser Europameisterschaft verlor der dreifache Europameister Timo Boll einen Satz und damit seine weiße Weste. Dieser Ausrutscher gleich zum Beginn der Partie gegen den 20-jährigen Dänen Kasper Sternberg rückte Timo Boll in den drei folgenden Durchgängen aber schnell wieder gerade.

Jeweils mit einem 3:0 Satzverhältnis gewannen Christian Süß gegen Finn Tugwell und Dimitrij Ovtcharov gegen Jonathan Groth.

Die Dänen selbst sind ohne ihren Spitzenspieler Michael Maze, der am Vormittag beim Sieg gegen Spanien zwei Punkte geholt hatte, angetreten. Daran war aber weniger eine Verletzung schuld, als viel mehr die Tatsache, dass man diesen wichtigen Spieler schonen wollte. Glaubte man etwa nicht an einen Sieg gegen die Deutschen? Auf Anfrage hieß es aus dem dänischen Team:

„Die Turnierwoche für Michael ist noch lang. Und wir gewinnen lieber gegen Deutschland im Finale als in der Vorrunde.“

Dieser Beitrag wurde unter Europameisterschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.