Monday, December 9th, 2019

World-Team-Cup: Schluss für Damen und Herren im Viertelfinale

0

Während das Viertelfinal-Aus der deutschen Tischtennis-Damen gegen Olympiasieger und Weltmeister China keine große Überraschung bei dem diesjährigen World-Team-Cup war, war das Aus der Herren hingegen historisch. Ohne Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov verloren sie in ihrem Viertelfinale gegen Ägypten, das erste Mal in der Länderspiel-Geschichte. Zwar ging das Spiel mit 2:3 deutlich knapp aus, dennoch war die Niederlage und das Ausscheiden schon im Viertelfinale eine Überraschung. Ein Fehlaufschlag von Patrick Franziska besiegelte den schwachen Auftritt der DTTB-Herren. Im gesamten Turnier konnten sie kein Doppel gewinnen, zu wenig, wie auch Bundestrainer Jörg Roßkopf feststellte.

Dabei begann das Spiel gegen Ägypten erwartungsgemäß. Patrick Baum brachte das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) durch ein 3:1 gegen Omar Assad mit 1:0 in Führung. Dann musste sich allerdings der EM-Dritte Bastian Steger Ägyptens Spitzenspieler El-Sayed Lashin mit 2:3 geschlagen geben und auch das darauf folgende Doppel zwischen Franziska/Steger gegen Lashin/Saleh ging mit 2:3 verloren. Baum konnte anschließend mit einem 3:2 über Saleh ausgleichen, ehe Franziska in seinem Einzel den entscheidenden Punkt nicht machen konnte. Er verlor mit 1:3 gegen Assar und besiegelte damit das Aus der Herren.

Bei den Damen war die Partie gegen China hingegen eine klare Sache. Sie verloren mit 0:3 und blieben sogar ohne einen einzigen Satzgewinn. Dennoch erfüllten sie mit dem Einzug ins Viertelfinale ihr Soll und erreichten damit die Zielvorgabe von Bundestrainerin Jie Schöpp.


Weitere ähnliche Beiträge im Tischtennis Magazin

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!