Wu Jiaduo holt Europameisterschaftstitel

Zwar verspielte Timo Boll ein erhofftes Gold für Deutschland, dieses holte sich dafür aber überraschenderweise Wu Jiaduo.

Nur einen Tag nach ihrem 32. Geburtstag macht sich die deutsche Tischtennis-Nationalspielerin Wu Jiaduo ihr eigenes größtes Geschenk und holt Gold gegen die junge Margarita Pezotska aus der Ukraine. Souverän mit 4:0 holt sich Wu Jiaduo die Goldmedaille gegen ihre 18-jährige ukrainische Konkurrentin. Damit ist sie die vierte deutsche Damenspielerin, nach Agnes Simon (1960), Nicole Struse (1996) und Qianhong Gotsch (2000), mit Einzel-Gold.

Dieser Beitrag wurde unter Europameisterschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.